Über uns

Bereits Ende 2001 hatten wir unsere Tätigkeit mit der Zielsetzung, Not und Elend in armen und unterentwickelten Gebieten zu lindern, ins Leben gerufen und zunächst im Rahmen einer unselbständigen Stiftung erste Hilfsmaßnahmen durchgeführt. Die damals festgelegten Ziele und Aufgaben werden seit Ende 2002 durch unsere rechtsfähige Stiftung übernommen und uneingeschränkt fortgeführt.

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat die Astrid und Toni Schmid Stiftung am 03. Dezember 2002 gemäß § 80 BGB in Verbindung mit § 3 Abs. 1 des Hessischen Stiftungsgesetzes als rechtsfähig anerkannt.

Vorstand und Kuratorium arbeiten ehrenamtlich. Unsere Werbe- und Verwaltungsaufwendungen werden weitgehend durch zweckgebundene Zuwendungen finanziert, so dass Spenden Dritter nahezu ungeschmälert den Projekten zufließen.